The real pirates of the Caribbean – Jack Sparrow kann mir so was von gestohlen bleiben

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Vorbereitung

Am ersten März-Wochenende war es nun soweit: unser letzter Workshop vor unserer Abfahrt stand an. Wir machten uns also auf den langen Weg in den Norden zum Piratenpräventions-Workshop der Bundespolizei See, genauer dem Piratenpräventions-Zentrum, in Neustadt in Holstein. Piraten sind kein Thema, über das man gerne spricht. Aber sie sind ein wichtiges Thema für Blauwassersegler. Where […]

Where should I stay, where should I go – unser Fahrplan

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Die Anfänge, Vorbereitung

Asche über unser Haupt! In unserem Kopf ist unser “Fahrplan” recht klar, Freunde und Verwandte wissen auch grob Bescheid. Aber im Blog steht nichts darüber… das ändern wir heute! Kevin und ich arbeite noch bis Ende März, so lange sind die Jungs auch in der KiTa. Am 30. März gibt es eine große Abschiedsparty. Anfang […]

Medizin an Bord — Hühnchen nähen für Anfänger

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Die Anfänge, Vorbereitung

Während unserer Familien-Langfahrt wird es sicher zu Verletzungen kommen und/oder jemand wird krank. Ja, so realistisch muss man sein. Schließlich gab es auch schon Verletzungen während unserer vergangenen Urlaubs-Törns. Und Kinder nehmen jeden Keim mit und geben ihn großzügig an die Eltern weiter. Wir Doofies predigen ihnen auch immer, dass Teilen schön ist. Wir können […]

Safety first… oder: Die zehn Erkenntnisse… oder: Hilfe, ich bin eine Boje!

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Die Anfänge, Vorbereitung

Was ist der absolute worst case beim Segeln? Nein, nicht fehlende Schokolade, Wein oder gar Windeln. Es ist der sogenannte MOB, was soviel heißt wie “man over board”. Zwar nicht mehr so gender-korrekt, aber früher brachte es schließlich Unglück Frauen überhaupt mit an Bord zu haben. Das allerschlimmste ist für uns ein “child over board”… […]

Warum „Serenity“?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Die Anfänge, SY Serenity

Wie kommt man auf den Namen seines Bootes? Für uns musste er eine persönliche Bedeutung haben. Er sollte international verstanden werden, also am besten Englisch, und fürs Buchstabieren nicht zu lang. Eine Kombination unserer Namen fanden wir (sorry) einfallslos und in unserem Fall einfach schrecklich. ChriKevRoTi? TiRoKevChri? RoChrisTiKev? Neee! Dann spielten wir mit dem Gedanken […]

Dwarfism Awareness Month #20

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Achondroplasie

Fakt 20: Kleinwuchs/Achondroplasie und Sport schließen sich nicht aus. Ganz im Gegenteil! Ich folge (w/m gleichermaßen) Surfer, Kugelstoßer, Speerwerfer, Schwimmer, Radfahrer, Reiter, Marathon-Läufer, Skifahrer, Skitouren-Geher, Bodybuilder und und und. Ich bin sehr beeindruckt, was mit dem „Handicap“ doch alles in einem sehr hohen Niveau möglich ist. Wir hoffen auch Junior für Sport und Freude an […]

Dwarfism Awarness Month #19

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Achondroplasie

Fakt 19: Geschwister kleinwüchsiger Kinder sollen Erfahrungen nach emphatischer, aufgeschlossener und hilfsbereiter sein. Ich kann das bei Zwilli 2 bisher zur bestätigen. Bei uns ist die Situation auch nochmal besonders, weil unsere Jungs Zwillinge sind. Einige Geschwister leiden allerdings auch darunter, dass sie weniger Aufmerksamkeit und Beachtung von Eltern oder Außenstehenden bekommen, sie „gehen unter“. […]

Dwarfism Awareness Month #18

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Achondroplasie

Fakt 18: Es gibt Kinderbücher, die sich mit dem Thema Kleinwuchs, bzw. Achondroplasie beschäftigen. Sie vermitteln in einfacher kindgerechter Weise (auch für Oma und Opa geeignet 😉 das Thema. Wir haben sie, um Junior, seinen Bruder, andere Kinder und auch Erwachsene in einer positiven spielerischen Weise aufzuklären. Ich finde, dass Behinderung, Anderssein, Beeinträchtigung und Inklusion […]